BBQ, Lobster und VWs …

BBQ, Lobster und VWs …

Nachdem Karsten am Freitag krank zuhause war, ging es ihm dann Samstag doch wieder so gut, dass wir unsere Einladungen alle annehmen konnten. Erst ging es mittags los nach Shrewsbury, wo Wolf spontan zum BBQ eingeladen hatte. Er wohnt direkt an einem See, inklusive Bootsanleger und Kanu !! Daher war es sehr geeignet, um das gute Wetter zu geniessen, hier mal einige Eindruecke:

bbq1

bbq2

bbq3

bbq4

Wir mustten uns dann aber schon etwas frueher auf den Rueckweg machen, da wir abends schon mit Laure und ihrem Besuch zum Essen verabredet waren. Es ging (nun schon zum dritten Mal) zu Summer Shack, um DIE Spezialitaet in Neuengland zu geniessen: Lobster ! Das ganze ist schon eine gewisse Sauerei (besonders mit den Mengen Sosse), daher gibts sogar Plastiklaetzchen 😉 .

lobster 1

lobster2

Auf jeden Fall sehr zu empfehlen !! Danach gings dann noch kurz fuer Cocktails zu Top of the Hub, dem Restaurant/ Bar auf dem Prudential Center fuer eine Runde Cocktails. Nach viel zu kurzer Nacht wurde dann frueh aufgestanden, um die „Saisoneroeffnung“ der VW Meetings anzuschauen. Dafuer ging es nach Conneticut (1.5h Autofahrt), es sollte nur kleinere Regenschauer geben. Allerdings wurde das Wetter immer schlechter, je naeher wir dem Ziel kamen und es war eher Regen als kleine Schauer. Und irgendwie fiel dann das Meeting auch was kleiner aus als gedacht …. Wo letztes Jahr noch 200 Fahrzeuge waren, waren am Sonntag nur 20.

bugmeeting

Daher gings Kaffee trinken, wobei wir durch Zufall einen Aldi gefunden haben … daher musste dann erstmal eingekauft werden 😉 .

aldi

Besuch Astrid & Tobias

Besuch Astrid & Tobias

Wie schon erwähnt hatten wir ja spontanen Besuch: Astrid ist zur Zeit in New York (auch mit J1 Visum) und Tobias was auch gerade da, da sie zusammen den NY Halbmarathon gelaufen haben ! Daher haben sie sich kurzentschlossen zu einem Besuch übers Wochenende in Boston entschieden, worüber wir uns natürlich gefreut haben. Ein Gegenbesuch in New York muss natürlich auch noch sein, aber irgendwie schaffen wir es ja nicht mal hinzufahren ….

Sie sind also mit dem Bus am Freitag auf nach Boston, haben eine Duck-Tours unternommen und den Freedom Trail gelaufen, mehr dazu auf Astrid‘ s Blog. Wir haben uns dann am frühen Abend mit ihnen getroffen, da es ja an dem Wochenende einen Temepratursturz nach unten gab wurde es dann doch schon was kalt und daher sind wir nur noch was essen gegangen und dann zu uns, wo wir uns aber noch ewig unterhalten haben. Am nächsten Tag ging‘ s dann nach dem Frühstück bei Cafe Nation los Richtung Harvard, um mal etwas den Campus anzuschauen. Hier mal Impressionen vom Harvard Yard, inklusive Beweisbild des Besuches 😉

1

2

3

Danach ging’s dann noch etwas rund um Harvard Square, inklusive dem angeblich sehenswerten Cambridge Common, der aber nicht wirklich dem erwarteten Park entsprach, doch eher einer grösseren Wiese ….

5

4

Zum Aufwärmen wurde dann heiße Schokolade bei L.A. Burdick getrunken, die beste heiße Schokolade in Boston. Karsten und ich haben diesmal die weiße Schokolade probiert, die auch sehr zu empfehlen ist. Danach ging’s wieder ins Zentrum von Boston und Astrid und Tobias sind auf den Prudential Tower gefahren, um sich die Aussicht anzusehen. Da ich schon oben war haben Karsten und ich uns die Zeit mit Shopping vertrieben. Dann haben wir uns auf Richtung Hafen gemacht, wo wir durch Zufall die Fütterung der Robben am Aquarium mitbekommen haben, ins Aquarium sind wir dann doch nicht da mal wieder eine riesige Schlange davorstand.

6

Daher ging’s dann weiter ins North End, wo wir eigentlich einen Kaffee trinken wollten aber irgendwie konnten wir uns nicht entscheiden oder vor den beiden Läden wo es guten Kuchen gibt standen auch echte Warteschlangen!! Daher sind wir noch weitergelaufen und haben dabei auch endlich mal den Markt an Haymarket gesehen, wo man echte Schnäppchen machen kann (Obst, Gemüse), aber es war supervoll und wir sind nur schnell durch. Den Kaffee haben wir natürlich doch noch getrunken, hier mal ein lustiger Schnappschuss und ihr dürft raten wo wir waren 🙂

7

Für Astrid und Tobias war es dann schon Zeit sich ums Abendessen zu kümmern, damit sie das noch vor der Rückfahrt nach New York schafften. Da wir schon zum Essen eingeladen verplant waren haben wir uns dann verabschiedet und uns auf den Weg zum Restaurant gemacht.  Die beiden sind gut wieder in New York angekommen und es war echt nett so spontan Besuch zu haben !!

Der Abend war für uns dann auch noch nett und lustig, mit insgesamt 16 -20 Leuten wurde bei Jacob Wirth, einem deutschen Restaurant in Boston wurde Melanie’s Abschied gefeiert, da sie ihren Boston Aufhalt frühzeitig beendet und nun wieder in Deutschland ist.

Wetter und Besuch

Wetter und Besuch

Am Wochenende hatten wir spontanen Besuch: Astrid und Tobias waren Freitag und Samstag hier in Boston! Dazu aber mit ein paar Bildern im naechsten Eintrag mehr.
Nun aber nochmal was zum Wetter hier, es ist echt unglaublich, wie schnell es sich aendert und welche Unterschiede man erlebt.  Hier mal eine kleine Zusammenfassung des Wetters der letzten 3 Wochen: Nachdem es eine Woche einfach nur nass, kalt und grau war, wurde es dann richtig warm, tollerweise am Wochenende, ueber 15 Grad !! Damit waren es deutliche 10 Grad waermer, als die Tage davor … dann wieder Temperatur runter (um die 5 Grad) und Regen. Und was fuer einer: es schuettete wie aus Eimern das ganze Wochenende bis Dienstag morgen durch. Dies fuehrte zu Ueberschwemmungen in ganz Neuengland und auch wir hatten etwas Wasser im Keller. Karsten wollte „nur schnell“ eine neue Pumpe holen, da die vom Vermieter kaputt war, da ganze war dann doch eine laengere Aktion da „Krieg“ im Baumarkt war, das mit der Pumpe kaufen wollte nicht nur Karsten! Aber alles bei uns nicht wirklich schlimm im Keller, stellenwiese standen hier ganze Malls und Strassen unter Wasser.  Zwischendurch wurde sogar die U-Bahnstation Kenmore mitten in Boston geschlossen, da ein naher Fluss Hochwasser hatte und sie verhindern wollten das das Wasser (wie 1996) in die Station lauft …  Nach dem Regen wurde es dann innerhalb von 2 Tagen wieder richtig Fruehlingswetter, Sonne und 10 Grad.  Ganze 2 Tage lang, fuer Freitag, als Astrid und Tobias zu Besuch kamen, war dann ploetzlich 0 Grad und Schneeregen angesagt !! Und kein Scherz, es schneite wirklich etwas morgens, allerdings blieb nichts liegen und es war einfach nur noch kalt und windig das Wochenende ueber. Dann gabs den naechsten Regen: noch mehr Wasser und Ueberschwemmungen, aber nicht so schlimm wie davor.  Gestern war dann wieder gut mit Regen, heute ist es schon deutlich waermer aber die Sonne ist noch nicht da. Fuers Wochenende ist dann aber schon die naechste Aenderung angesagt: es wird quasi Sommer … Sonne satt und bis zu 25 Grad !!! Das ist echt unglaublich hier …