Sechster und siebter Monat

Anfang Juli war ein grosser Umbruch für Hanna. Nach dem Nationalfeiertag, und kurz bevor Judiths Eltern nach hause geflogen sind, hatte sie am Dienstag den 5.Juli ihren ersten Tag im Kindergarten. Dieser Tag war für sie sehr aufregend, so aufregend, dass sie sich, vor lauter neuen Eindrücken, geweigert hat zu essen. Also hat Judith sie bereits am frühen Nachmittag wieder abgeholt. Der nächte Tag war nur leicht besser, aber zumindest konnte Judith sie gegen Mittag einmal füttern, so dass sie fast einen kompletten Tag im Kindergarten geblieben ist. Donnerstag ist es dann zum ersten Mal einer der Erzieherinnen gelungen, sie zu füttern, so dass Judith sie ganz normal abholen konnte. Dann ging es von Tag zu Tag immer besser und bald war das Füttern mit der Flasche kein Problem mehr. Der logische nächste Schritt war feste Nahrung. Wir haben mit Haferbrei angefangen und haben dann Süsskartoffeln, Avocado, Birne, Apfel und andere Gemüse und Früchte ausprobiert. Das Ergebnis ist eher durchwachsen, sie ist mehr daran interessiert mit dem Essen zu spielen, als es zu schlucken. Da werden wir noch dran arbeiten müssen.
Ende Juli kam Judiths Bruder mit Renate und unserer Nichte Karolina für drei Wochen. Um die Fortschritte, die wir in der Eingewöhnung an den Kindergarten hatten, nicht zu gefährden, haben wir sie nur einzelne Tage im August zuhause behalten. Sonst ist sie ganz normal während der Woche in den Kindergarten gegangen. So hatten Renate, Yves und Karolina in der Woche Zeit Boston zu entdecken und am Wochenende hatten wir dann alle gemeinsam Spass. Besonders Karolina und Hanna waren ganz in einander vernarrt.

Hanna hat im sechsten Monat gelernt stabil zu sitzen. Sie zeigte bereits erste Krabbelbewegungen und bewegte sich seitwärts. Ausserdem bekam sie ihre ersten beiden Zähne, beide unten in der Mitte.
Im siebten Monat sass sie dann schon so stabil, dass man sie auf die Decke setzen konnte und alleine spielen lassen konnte ohne Angst haben zu müssen, dass sie sich beim Umfallen weh tun könnte. Sie zeigte grosse Fortschritte in Richtung Krabbeln. Sie bewegte sich im Kreis auf der Stelle und rückwärts, alles in der richtigen Krabbelposition. Das einzige was fehlte war die Koordination. Ausserdem rollte sie sich über beide Schultern, um ihre Spieldecke zu erkunden.

707 Total Views 1 Views Today

Schreibe einen Kommentar