Wenn wir schon nicht nach Hause fliegen können…

Wenn wir schon nicht nach Hause fliegen können…

… dann wollten wir die Zeit aber auch vernünftig verbringen. Das bedeutete natürlich nicht, dass Judith wieder zurück ins Labor ging, sondern wir unsere Saisonkarte fürs Skigebiet genutzt haben 😉 .


Da neben uns auch Sarah und Mike nicht nach Europa kamen ( sie wollten nach Wales, jedoch war Heathrow dicht), haben wir kurzerhand beschlossen, sie zum Weihnachtsessen an Heiligabend zu uns einzuladen. Insgesamt waren wir sieben Leute: drei Deutsche, die eh hier bleiben wollten und wir vier „Gestrandeten“ … und es war ein echt netter Abend. Wir haben uns an der Pilzsuppe von Karstens Oma versucht (schmeckte hervorragend, war aber nicht perfekt) und dann gab es Entenbrust mit Wein-Kirsch-Sosse, geroestetem Gemuese und Kloessen. Nachtisch haben Sarah und Mike beigesteuert „Lemon Roulade“, sehr aehnlich zu einer Biskuitrolle und selbstgebackene Weihnachtskekse von Kerstin und Andre. Auch wenn unser Weihnachten nicht so geplant war, haben wir einen gelungenen Heiligen Abend mit Freunden verbracht. Wir wuenschen alle frohe Weihnachten, den guten Rutsch dann hoffentlich persoenlich ….

949 Total Views 2 Views Today

Ein Gedanke zu „Wenn wir schon nicht nach Hause fliegen können…

  1. Hallo zusammen,

    der Blizzard schein NY ja bereits erreicht zu haben. Wie sieht es denn bei euch aus?

    Habt ihr etwas von Tobias und Astrid gehört?

    Hoffe ihr werdet nicht eingeschneit und kommt gut ins neue Jahr 2011.

    Ganz viele Grüße

    Katrin

Schreibe einen Kommentar