New York mit Timm

An meinem Geburtstag im August kam unser Freund Timm auf dem Rückweg von einer Konferenz in Vancouver für eine Woche bei uns vorbei. Um das zu nutzen, haben wir uns entschieden ein verlängertes Wochenende in New York City zu verbringen. Timm war bereits am Mittwoch morgen vorgeflogen und wir haben einen Bus Donnerstag abend genommen. Freitag morgen nach dem Frühstück ging es von unserem Hotel in SoHo erstmal zu High Line, einer ehemaligen Hochbahntrasse, die seit 2006 zu einer Parkanlage umgebaut wurde. Gleich um die Ecke war dann der Chelsea Market(engl.), eine Art von Markhalle, in der man recht gut hochwertige Lebensmittel einkaufen kann.
Mittagessen hatten wir allerdings in einem „bayrischen Hofbräuhaus“. Ich bin ja nicht der Freund von solchen Etablissements, aber ich habe dort die einzige wirkliche Currywurst in ganz Amerika entdeckt. Auch wenn es mir schwerfällt zuzugeben, aber ich glaube ich werde dieses Restaurant besuchen müssen jedes Mal wenn wir in New York City sind, nur um meinen Currywurst-Fix zu bekommen.
Danach ging es auf die Aussichtsplattform des Empire State Building im 86. Stock, wo man eine wunderbare Aussicht auf die Stadt hat. Ausserdem waren wir noch bei FAO Schwarz(engl.), dem ältesten Spielzeuggeschäft der USA.
Zum Abendessen gings ins East Village zu einem japanischen Ramennudel Restaurant, das uns empfohlen wurde und anschliessend in eine Cocktailbar im Speakeasy Stil , um den Abend ausklingen zu lassen.

Am Samstag sind wir zum neuen World Trade Center gegangen und haben uns dort die Gedenkstätte und das neueröffnete Museum angesehen.
Danach haben wir uns zu Mittag mit einem ehemaligen Arbeitskollegen von mir, der nun Professor in New York ist, an der Upper East Side getroffen. Nach einem Spaziergang im Cetral Park haben wir dann die Zeit bis zur Dämmerung auf der Dachterrasse des Metropolitan Museum of Art verbracht. Zum Essen ging es anschliessend in ein Barbeque Restaurant.

Am Sonntag, unserem letzten Tag, haben wir dann nicht mehr soviel gemacht. Wir sind wir über den East River nach Brooklyn gefahren, nachdem sich Timm noch einen Helikopter Rundflug gegönnt hat, um dort Mittag zu essen und von dort über die Brooklyn Bridge wieder zurück nach Manhattan zu laufen. Das Laufen allein dauert so etwa 45min bis eine Stunde. Dann war es auch schon Zeit unsere Koffer wieder am Hotel einzusammeln und uns vom Timm zu verabschieden. Er flog von New York aus wieder zurück nach Deutschland und wir fuhren wieder zurück nach Boston.

Hier einige unserer Fotos:

1156 Total Views 1 Views Today

Schreibe einen Kommentar