Neunter Monat

Hanna hat im neunten Monat wieder grosse Fortschritte gemacht. Wir sind nicht mehr die Einzigen an denen sie sich hochzieht, sondern mittlerweile schafft sie es auch im Bett, am Sofa oder im Laufstall. Wenn sie dann steht, steht sie sehr stabil, so dass man wenig Sorge haben muss, dass die umkippt. An Gegenständen kann sie sich auch langsam entlang bewegen, was ein hervorragendes Training fürs Laufen ist. Gekrabbelt wird inziwschen sehr schnell, Hanna ist immer in Bewegung!

Hanna will noch immer keinen Brei gefüttert werden, also geben wir ihr Essen, dass sie sich selber füttern kann. Das funktioniert sehr gut. Sie isst Obst, wie zum Beispiel Banane, Apfel oder Avocado; Gemüse, wie Erbsen, Brokkoli, Zucchini; aber auch Reis, Nudeln oder Hackfleisch. Wir versuchen auch immer mal wieder Brei, aber das hat nur bedingt Erfolg. Etwas besser funktioniert Joghurt, vielleicht mag sie das ja, aber eine grosse Sauerei gibt es trotzdem. Ausserdem kann sie mit unserer Hilfe aus einem normalen Becher Wasser trinken.

Hanna hat auch einen Fortschritt in ihrer Sprachentwicklung gemacht. Im neunten Monat fing sie an deutlich mehr zu brabbeln und macht die ersten Schritte zum Sprechen. In der Kindertagesstätte ist sie meist aber eher still und beobachtet die anderen Kinder und will rausfinden wie genau Sachen funktionieren.

Hanna hat in diesem Monat ihren dritten Zahn bekommen, den oben Mitte links, wir warten noch auf den rechten.

Wir haben diesen Monat zum ersten Mal ausprobiert ob sie auf dem Spielplatz schaukeln mag, und es war sofort ein Hit! Daher wird jetzt meist beim Spazierengehen ein Stop zum Schaukeln eingelegt, selbst wenn das Wetter nun kälter wird und wir sie in mehrere Lagen einpacken müssen.

1000 Total Views 1 Views Today

Schreibe einen Kommentar