Elfter Monat

Im elften Monat hat Hanna dort weitergemacht, wo sie im zehnten aufgehört hat. Sie läuft stabil an beiden ihren Laufwagen und pflitzt durch die ganze Wohnung mit einem Affenzahn. Nicht nur übt sie Laufen mit diesen Wagen, sie wandert auch immer sicherer um unser Sofa, den Couchtisch oder das Bett herum. Was sie sich noch nicht ganz zutraut, ist an der Hand zu laufen. Gibt man ihr die Hand oder hält sie unter den Armen fest, will sie nicht laufen, sondern setzt sich lieber hin. Aber das kommt bestimmt bald. Besonderen Spass bereitet ihr an unserem Papiermülleiner zu stehen. Der ist aus Metall und da kann man schön draufhauen und Krach machen. Ebensoviel Spass hat sie an den verschlossenen Küchenschränken zu rütteln. Die Türen bewegen sich ein wenig nach aussen, weil die Kindersicherung ein wenig Spiel hat und das findet sie Spitze!

Der Zahn oben, der im neunten Monat gekommen ist, hat nun Gesellschaft, denn beide mittleren Zähne sind mittlerweile vollständig raus. Die beiden haben Hanna mehr Probleme bereitet als die beiden unten, so dass wir froh sind, dass sie endlich vollständig da sind. Mal sehen, wann sich die nächsten durchdrücken.

Gegen Ende des Monats hat sie dann angefangen auf Dinge zu zeigen. Es sieht danach aus, als ob sie nun anfängt mit Handzeichen zu kommunizieren. Das wird es hoffentlich einfacher machen zu wissen, was sie will.

Da es ja Dezember war, hatten wir natürlich Weihnachten. Dieses Jahr haben wir Heiligabend zu dritt verbracht und waren am ersten Weihnachtstag bei Freunden eingeladen. Dort konnte Hanna dann mit drei weiteren Kindern spielen und wir konnten mal wieder mit Erwachsenen sozialisieren.

972 Total Views 1 Views Today

Schreibe einen Kommentar