Wir haben ein Haus gekauft

In den vergangenen Monaten hat sich bei uns einiges getan, so dass wir erst jetzt dazu kommen einen neuen Blogeintrag zu machen.

Hanna wächst und gedeiht. Sie nennt mich Papa, Judith Mama (oder eher Papey und Mamey), und die Grosseltern Omey und Opey. Es ist zum schiessen! Motorisch ist sie auch weit entwickelt, sie läuft vorwärts, rückwärts und seitwärts, dreht sich im Kreis bis ihr schwindelig wird (was ganz schön lange dauert). Die Puzzle, die für Kinder ab 2 Jahre sind, sind mittlerweile kaum noch eine Herausforderung für sie, ich glaube es wir Zeit etwas schwerer Spiele zu versuchen.

Ausserdem waren wir im September für zwei Wochen in Deutschland und danach haben uns die Grosseltern für drei Wochen besucht. Wenn Zeit haben, werden wir evtl. noch einen seperaten Eintrag dafür verfassen.

Der Grund warum wir in nächster Zeit evtl noch weniger Zeit haben werden, ist das wir ein Haus gekauft haben. Im Sommer wurde unsere Greencard bewilligt, was der erste Schritt in einem 2-Schritt-Prozess ist. Der zweite Schritt ist, das unser Visastatus angepasst wird, worauf wir zur Zeit warten. Wir haben schon länger mit der Idee gespielt uns ein Haus zu kaufen und die Bewilligung haben wir dann zum Anlass genommen, nun ernsthaft nach einem Haus zu suchen. Nachdem wir aus Deutschland zurück waren, haben wir uns mit einem Markler getroffen und die Vorabgenemigung unserer Finanzierung mit einem Bankheini unter Dach und Fach gemacht. Dann eine Woche nachdem wir die Vorabgenehmigung in der Tasche hatten, haben wir dieses Haus in Braintree entdeckt. Es ist 1968 gebaut, hat 188 Quadratmeter Wohnfläche, drei Schlafzimmer, anderthalb Bäder und 1457 Quadratmeter Grundstücksfläche.
Wie man sieht braucht das Haus ein wenig Arbeit. Wir werden die Küche renovieren und noch weiter zum Wohnbereich öffnen und den Boden abschleifen lassen bevor wir einziehen. Ausserdem werden wir noch die Tapete in den Schlafzimmern entfernen und soviel es geht selber neu streichen. In 2018 planen wir die Fenster und die Aussenverkleidung zu erneuern. Auch wenn sie von Weitem noch gut aussieht, der gesamte weisse Anstrich aussen ist Bleifarbe, wie es leider in den 60ern üblich war. Das Zeug ist richtig giftig und kann für Hanna gefährlich werden, wenn sie die Farbe verschluckt. Deswegen kommt es weg! Die rosa Badezimmer werden dann später renoviert …
Der Vortvertrag ist unterschrieben und die Schlüsselübergabe und finaler Vertrag ist am 7. Dezember und wir planen bis Hannas Geburtstag Ende Januar umgezogen zu sein.

442 Total Views 1 Views Today

Ein Gedanke zu „Wir haben ein Haus gekauft

  1. Pingback: Renovierungen | Judiths und Karstens Boston-Blog

Schreibe einen Kommentar