Bewerbungsphase

Bewerbungsphase

Ich habe gestern meine ersten Bewerbungen losgeschickt und heute gibt es sogar schon die ersten Reaktionen:

Ich habe mich bei folgenden Firmen beworben:

– AstraZeneca

– Pfizer

– Novartis

– E Ink

Ausserdem habe ich meinen überarbeiteten Lebenslauf bei Genzyme und bei Monster.com in die Datenbank hochgeladen.

Heute habe ich von Novartis eine Absage bekommen. Sie haben bereits Kandidaten, die ihnen eher geeignet erscheinen. OK, wenn sie das glauben, dann ist das ihr gutes Recht. Damit habe ich zum ersten Mal in den USA eine Jobabsage bekommen… ein Novum für mich!

Aber wo Schatten ist, da ist auch Licht. Eine Recruiterin hat meinen Lebenslauf bei Monster.com im Internet gesehen und mich angerufen. Wir haben ein wenig über meine Berufsvergangenheit gesprochen und sie hat mich zu einem Kaffee und einem damit verbundenen persönlichen Gespräch am Montag Nachmittag eingeladen (Dass das an meinem Geburtstag ist, hab ich allerdings erst später realisiert). Ich bin gespannt, wie dieses Gespraech verläuft!

Eins ist mir aber schon direkt nach dem Gespräch aufgefallen. Diese Art von Telefongesprächen laufen für mich mittlerweile sehr geruhsam ab, kein Vergleich zu dem Stress, den ich noch Anfang des Jahres hatte. Die Angst am Telefon nicht die richtigen Worte zu finden und nur Blödsinn zu stammeln ist fast komplett weg, denn: Ich stammeln mir nicht mehr einen ab, sondern find einfach die richtigen Worte! Ich muss mittlerweile gar nicht mehr in Deutsch denken und dann ins Englische übersetzen, ich denke einfach in Englisch! Sehr geruhsam!

895 Total Views 1 Views Today

Ein Gedanke zu „Bewerbungsphase

  1. Hallo Karsten, Hallo Judith

    wir hoffen, dein “Birthday” bringt Dir Glück, und Du wirst angenommen.
    Wir alle drücken Dir in Hülm die Daumen! Träumst Du auch schon englisch?

    Anne, Hans, Lara, Jana

Schreibe einen Kommentar