15. und 16. Monat

In den letzten zwei Monaten haben sich Hannas feinmotorische Fähigkeiten weiter verbessert. Nicht nur ist sie von Tag zu Tag stabiler auf ihren Füssen, sie hat auch gelernt rückwärts und seitwärts zu laufen. Ich glaube mich erinnern zu können, dass das angeblich ein Problem bei den heutigen Kindern sein soll; definitiv nicht bei unserer Kleinen.
Ausserdem kann sie sich auch um sich selbst drehen, was erstmal überall und nirgendwo getestet werden musste 🙂 .

Marcel und Sonja haben Hanna eine Packung mit zehn Pappwürfel geschenkt. Sie schafft es nun diese Würfel übereinander zu stapeln, aber nicht nur einzelne. Sie schafft es einen Turm zu bauen, der so hoch ist, dass ihre Arme zu kurz sind einen weiteren Würfel oben drauf legen zu können. Ich muss sie dafür hochheben. Natürlich überlebt der Turm nicht lange, wie es bei Kindern so üblich ist. Sie hat viel Spass dabei, ihn zu zerstören. Hanna hat ebenso sehr viel Spass auf dem Spielplatz und kann inzwischen schon ganz alleine rutschen.

Wie die ganze Welt ja bereits weiss, haben wir einen Idioten als Präsidenten. Die Ansichten vieler Politiker sind (auch schon vor Trump) sehr anti-wissenschaftlich und nun gibt es auch noch den Plan Wissenschaftsförderung radikal zusammenzustreichen. Deswegen sind wir gemeinsam mit Hanna zum „March for Science“, eine Demonstration für Wissenschaft, gegangen. Das war Hannas erste Reise nach Boston und ihre erste Reise in der U-Bahn.

230 Total Views 1 Views Today

Schreibe einen Kommentar