Ein Update

Ein Update
Hier mal wieder ein Update, was wir hier in Boston so treiben: Nichts wirklich Neues, aber eben das alltaegliche Leben und allerei zu organisieren.
Erstmal war ich auf einer Konferenz der American Society of Virology in Minneapolis. Daher musste ich davor meinen Vortrag vorbereiten und daher war alles ein bisschen stressig. Das Wetter dort war noch schwueler und heisser als hier in Boston letzte Woche, also hatte ich mich schon etwas an die „Tropenhitze“ gewoehnt, als sie dann zurueck nach Boston kam. Warm ist es immer noch (32 Grad draussen heute) aber nicht mehr schwuel, daher alles ertraeglich.. Sommer eben ! Waehrend ich auf der Tagung war, hat Karsten eine Ausflug zum Hochseefischen gemacht.

Karsten: Den Trip habe ich zusammen mit einem deutschen Laborkollegen und einem Freund von ihm gemacht. Wir sind nach Gloucester, im Norden von Boston, gefahren und haben dort einen halbtaegigen Trip unternommen. Der Ausflug an sich war leider nicht wirklich erfolgreich. Ich habe einen jungen Sandhai gefangen, etwas unter einen Meter lang, und einen nicht weiter definierten, aber viel zu kleinen, Fisch gefangen. Diesen kleinen Fisch hab ich als Koeder benutzt, was auch geklappt hat, allerdings nicht so wie ich mir das vorgestellt habe. Als ich meinen Koeder zum ersten Mal hochgezogen habe, war der halbe Fisch abgebissen, beim zweiten Mal hatte ich nur noch den Kopf am Haken. Selbstverstaendlich hat keiner dieser Fische den Haken geschluckt und so konnte ich keinen Fisch hochziehen. Trotzdem war es ein netter Tag!

Judith: Heute bekommen wir dann auch noch „Gaeste“, aber keine Besucher aus Deutschland. Freunde von uns hier kauefen eine Wohnung und eigentlich sollte alles letzte Woche unter Dach und Fach sein, sie den Schlussel bekommen und einziehen. Allerdings gab es irgendwelche Probleme und so wurde das „closing“ (engl.), … verschoben und sie konnten nicht einziehen! Die Wohnung in der sie gewohnt haben, wurde verkauft, und zwar zum 1. August, was bedeutet, dass sie nun keine Wohnung mehr haben! Daher ziehen sie nun erstmal in unser Gaestezimmer, alle Moebel sind eingelagert und hoffentlich koennen sie naechste Woche alles regeln und einziehen. Wir werden dafuer dann mit franzoezischer Kueche verwoehnt und ich brauche mich nicht ums Essen kuemmern 🙂 !
Ansonsten hat Karstens Laptop nach langem Gebrauch nun sein Ende erreicht: Grafikkarte kaputt und Starten ist auch nicht mehr so wirklich moeglich. Daher haben wir eben das Wohnzimmer etwas umgeraumt, um einen Computerplatz einzurichten, da Karsten einen Desktop kaufen will, der dann natuerlich nicht dauerhaft auf dem Esstisch stehen kann.
Also haben wir so einiges zu tun hier und sind daher nicht dazugekommen vorher einen Eintrag zu machen, da auch nicht so Spannendes passiert ist.

Keine Green Card für uns in diesem Jahr

Keine Green Card für uns in diesem Jahr
Wie wir euch ja im letzten Oktober erzählt haben, haben wir an der Green Card Lotterie teilgenommen. Nachdem es ja im Mai zu einem Computerfehler bei der Auslosung gekommen ist und die damaligen Ergebnisse annuliert wurden, war heute der neue Stichtag, um die Ergebnisse abzufragen. Leider haben wir dieses Jahr nicht gewonnen. Die Chancen standen haber auch nur bei knapp 5%. Auf ein Neues im Oktober !!!