Reste vom Indian Summer

Reste vom Indian Summer

Der Indian Summer soll hier ja super schoen sein, allerdings kriegt man den sehr wahrscheinlich in vollem Ausmass eher nicht in Boston, sondern ausserhalb mit, wenn man mal was rausfaehrt… dafuer hatten wir aber bisher noch keine Zeit und kein Auto 😉 . Um aber nochmal etwas davon mitzubekommen haben wir mal am Wochenende bei tollem Wetter ein paar herbstliche Bilder aufgenommen, als wir einen Spaziergang vom Oak Square in Brighton (wo wir wohnen), vorbei am Chandler Pond zum Boston College (fuer diejenigen, die auf einer Karten gucken wollen, wo wir waren 🙂 ) gemacht haben. Auf jeden Fall findet man hier viel krassere Farben der Blaetter, als wir es von Deutschland her kennen. Die Bilder sind aber schon vor ueber einer Woche gemacht worden, inzwischen die Blaetter der meisten Baume auch abgefallen, da es jetzt langsam kaelter wird und der Herbst wohl vorbei ist.

Impressionen aus Boston

Impressionen aus Boston

Wir sind seit mittlerweile über einem Monat in den USA, deswegen möchten wir euch einige Impressionen aus Boston zeigen. Diese Bilder haben wir bei keiner bestimmten Gelegenheit aufgenommen, enjoy 😉

An dieser Werbung sind wir vorbeigefahren, als wir von Judiths Chefin vom Flughafen abgeholt wurden. Ich muss sagen, ich hab mich totgelacht, weil es eins der grössten Vorurteile über Amerikaner repräsentiert. In Wahrheit ist das eine Anti-Werbung. Nicht im Bild zu sehen ist der Slogan, dass man seinen Volksvertreter anschreiben soll und sich dafür einsetzen soll, dass Waffenmessen verboten werden.

Dieser arme Wagen war der erste Käfer, den ich hier in Boston gesehen habe. Man sieht hier leider das harte Los, das Käfer in Boston erleiden müssen. Viel Regen und im Winter Salz auf der Strasse lassen den Käfer recht schnell rosten, vorallem wenn er so schlecht gepflegt wird, wie dieser Mexiko-Käfer hier.

Aufgenommen an einem wirklich schönen Tag in Boston!

Dies ist aufgenommen im South End, der Bereich in dem das Boston Medical Center und das Neidl samt Hochsicherheitslabor steht. Es ist eine wirklich schöne Gegend, aber leider viel zu teuer für uns. Trotzdem haben wir es mit unserer Wohnung gut getroffen 😉

Dieser Markt stand in unserem Führer als Trödelmarkt drin. Nun es war kein Trödelmarkt, sondern eher ein Markt, wo lokale Designer, Kunstschmiede etc ihre Sachen anbieten. Er war nicht gross, aber durchaus nett anzusehen.

Dies ist 500 Boyston St., das Gebäude aus der Fernsehserie „Boston Legal“, die, wie „House“ und „CSI“, fast jeden Tag im Fernsehen läuft (ungelogen!)

Neues zur Arbeitserlaubnis

Neues zur Arbeitserlaubnis

Heute kam von der Homeland-Security ein Brief, dass mein Schreiben eingegangen und in der Bearbeitung ist. Der Scheck ist ebenfall eingelöst worden, es geht also voran! Die Wartezeit laut der Internetseite der Homeland Security beträgt zur Zeit 3 Monate, aber diese Info ist bereits vom 31.August. Sie könnte auch kürzer sein, da im September der grösste Ansturm auf diese Behörde ist. Wir lassen uns überraschen!

Social Security Number

Social Security Number

Es ist soweit, gestern kam meine Social Security Number an!! Eigentlich ist sie ja nur für Steuer wichtig (ursprünglicher Zweck), aber in Wahrheit ist sie eher eine Identifikationsnummer.. man muss sie überall angeben und teilweise braucht man sie auch für bestimmte Sachen. Z.B. kann man oftmals ein Bankkonto nur mit seiner Social Security Number aufmachen, da ich über die BU angestellt bin, gabs da ein Sonderabkommen.. eine Kreditkarte kriegt man aber erst wenn man die Nummer hat…

Daher müssen wir sie jetzt auch allen mitteilen: Bank, Arbeit, Telekom, Students office, Versicherung….. aber Hauptsache sie ist da, macht wohl vieles einfacher. Und es ging echt fix, hat nur 2,5 Wochen gedauert!!!

Obama ist Präsident!

Obama ist Präsident!

Da gestern in den USA gewählt wurde, waren wir gestern bei der Wahlparty einer Mitarbeiterin der BU eingeladen. War ein lustiger Abend, mit viel Politik, Chips und einer gigantischen HD-Glotze.

Nun, ich glaube kaum, dass ich hier irgendwem erzählen muss, wie es ausgegangen ist, ich mach es trotzdem: Obama hat mit einem grossen Vorsprung die Wahl gewonnen. 🙂

Nach unser beider Meinung haben die Amerikaner die richtige Entscheidung getroffen. Sie haben den charismatischeren Kandidaten mit dem besseren politischen Programm gewählt. Ein Vizepräsident, der, wie Sarah Palin, ein Kreationist ist, ist für uns als Naturwissenschaftler natürlich ein no-go !!! Deswegen sind wir sehr froh, dass Obama Präsident und Joe Biden Vizepräsident geworden ist. Wenn man den Wahlversprechen Obamas trauen will (was ja bei Politikern immer so ne Sache ist), habe ich den Eindruck, dass eine demokratische Regierung eine bessere Wissenschaftspolitik machen wird, als eine republikanische. Der neue Weg in der Umweltpolitik und Investitionen in erneuerbaren Energien ist auch eine Sache, die überfällig war.

Ich könnte auch meine Meinung zur Steuerpolitik und zur Wirtschaftspolitik zum Besten geben, aber da ich nicht die geringste Ahnung von BWL und VWL habe, lass ich das mal. 😉